Ehrenwehrführer Balthasar Schumacher erhält die Ehrenmedaille der Gemeinde Swisttal

Ehrenmedaillie Der Rat der Gemeinde Swisttal hat beschlossen unserem ehemaligen Leiter der Feuerwehr Swisttal Balthasar Schumacher aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Gemeinde Swisttal die      Ehrenmedaille mit Nadel der Gemeinde Swisttal zu verleihen. Zusammen mit weiteren Geehrten wurde diese Ehrung für Balthasar Schumacher durch die Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal Frau Petra Kalkbrenner im Ratssaal durchgeführt. Neben dem aktuellen Leiter der Feuerwehr Swisttal Stefan Schumacher war u.a. auch der ehemalige Kreisbrandmeister des Rhein-Sieg-Kreises Walter Jonas bei der Ehrung zu Gast.

 

Balthasar Schumacher ist 1959 in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten. 1965 hat er die Jugendfeuerwehr in Swisttal-Miel gegründet.

Zwischen 1965 und 1995 hat Herr Schumacher verschiedene Lehrgänge absolviert und war von 1967-1973 Löschgruppenführer der Löschgruppe Miel, von 1969-1976 Gemeindejugendfeuerwehrwart sowie von 1976-2002 Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Swisttal. Herr Schumacher war von 1981-2002 stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehr Verbandes und stellvertretender Kreisbrandmeister.

In seiner Zeit als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Swisttal hat Herr Schumacher 1977 die Grundausbildung auf Gemeindeebene eingeführt. Dieses Verfahren wurde danach landesweit übernommen und ist heute in NRW Standard.

1985 hat Balthasar Schumacher mit dem damaligen Kreisbrandmeister Wolfgang Mirbach für die Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis - gleichzeitig als erste Feuerwehren in NRW - einen Lehrgang für „Gefährliche Stoffe und Güter" durchgeführt. Balthasar Schumacher und Wolfgang Mirbach mussten dafür zunächst Lehrpläne und Ausbildungsvorschriften selbständig erarbeiten, da selbst an der Landesfeuerwehrschule keine entsprechenden Materialen vorhanden waren. Die von Balthasar Schumacher und Wolfang Mirbach erstellten Ausbildungsvorschriften wurden danach von der Landesfeuerwehrschule Münster übernommen.

Vom 1981 bis 2002 hat Balthasar Schumacher auf Kreisebene Vorbereitungslehrgänge, für Gruppenführer an der Landesfeuerwehrschule durchgeführt. In dieser Zeit haben 580 Lehrgangsteilnehmer an den Vorbereitungslehrgängen teilgenommen. Der Erfolg der Vorbereitungslehrgänge war offensichtlich, da in dem gesamten Zeitraum lediglich zwei Teilnehmer das Lehrgangsziel nicht erreicht haben.

Darüberhinaus bildete Balthasar Schumacher über Jahre und Jahrzehnte auf verschiedenen weiteren Lehrgängen auf Kreisebene Feuerwehrleute des gesamten Rhein-Sieg-Kreises aus. In der Funktion des Stellvertretenden Kreisbrandmeisters war Baltasar Schumacher auch über die Grenzen von Swisttal hinaus bei größeren Einsätzen präsent und half mit seinem Wissen und seiner Erfahrung.

Wir als Feuerwehr Swisttal gratulieren von Herzen zu einer Auszeichnung, die sich Balthasar Schumacher verdient aber v.a. über Jahre und Jahrzehnte im Feuerwehrdienst für die Bürgerinnen und Bürger erarbeitet hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok