Alle Swisttaler Löschgruppen üben zum Jahresende gemeinsam

IMG 20181125 WA0007Zum Ende des Jahres üben alle Swisttaler Löschgruppen traditionell in einer gemeinsamen Jahresabschlussübung. Vorab ist den Feuerwehrleuten nur das Datum und die Uhrzeit bekannt, nicht aber der Ort und das Szenario.

So führte die Alarmierung die Swisttaler Löschgruppen diesmal auf das Gut Vershoven. Angenommen wurde dort Folgendes:

Auf dem Gut Vershoven hat ein Feuerteufel sein Unwesen getrieben. Er legte in mehreren Gebäuden Feuer, wurde jedoch überrascht und flüchtete mit einem Auto. Dabei verunglückte er, fuhr gegen eine Eisenstütze und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Seine Taten zuvor zeigte nun jedoch ebenfalls Wirkung. In zwei Hallenkomplexen brannte es. Die jeweiligen Bereiche wurden stark verraucht, so dass dort mehrere Personen vom Rauch überrascht wurden und ein selbständiges Verlassen der Gebäude nicht mehr möglich war.

Einsatzleiter Paul Buhl teilte nach dem Eintreffen der einzelnen Löschgruppen der Feuerwehr Swisttal seine Kräfte auf, so dass gleichzeitig die Rettung aller Verletzten und Vermissten eingeleitet werden konnte.

 

Die Löschgruppen Heimerzheim und Dünstekoven erhielten den Auftrag den eingeklemmten Feuerteufel aus seinem PKW zu befreien. Dazu trennten die Einsatzkräfte das Dach ab und befreiten die eingeklemmte Person mit hydraulischen Rettungsgeräten.

Zeitgleich leitete die Löschgruppe Ollheim/Straßfeld in einem der brennenden Hallenkomplexe eine Menschenrettung mit mehreren Trupps unter Atemschutz ein. Im Folge der Übung wurden sie dabei vom Löschzug Ost (Löschgruppen Buschhoven und Morenhoven) unterstützt, so dass die vermissten Personen zügig gefunden und in Sicherheit gebracht werden konnten.

Der Löschzug Süd (Löschgruppen Ludendorf, Miel und Odendorf) übernahm den zweiten brennenden Hallenkomplex. Auch hier wurde eine Menschenrettung mit mehreren Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Nachdem auch hier die vermisste Person gerettet werden konnte, konnten die Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung übergehen.

Neben der Durchführung der Maßnahmen in den einzelnen Abschnitten wurde auch mit der Kommunikation der Abschnitte untereinander, mit dem Einsatzleitwagen sowie dem Einsatzleiter ein Ziel der Übung erreicht.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok