• images/headerbilder/Verteiler.jpg
  • images/headerbilder/ffwbb_header_01.jpg
  • images/headerbilder/header-742x150-m.jpg
  • images/headerbilder/header-img-01-he.jpg
  • images/headerbilder/header_aktive.jpg
  • images/headerbilder/images.jpg
  • images/headerbilder/images2.jpg

Einsatzreicher 24 Stunden Dienst für die Jugendfeuerwehr Buschhoven

bftagjfb klein

Am Samstag, den 08.07.2017, fand der Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Buschhoven statt.

Hoch motiviert trafen sich die Jugendlichen um 10:00Uhr im Gerätehaus Buschhoven. Nach einer kurzen Einweisung durch die Jugendwarte und Betreuer, wurden die Jugendlichen in Trupps eingeteilt und den zur Verfügung stehenden Löschfahrzeugen zugeteilt. 

Auch Tätigkeiten wie Fahrzeug und Gerätepflege, Kochen und Putzen, die zum Alltag einer Berufsfeuerwehr gehören, mussten von den Trupps übernommen werden.
Die Jugendlichen hatten sich kaum eingelebt, da erklang auch schon der Alarmgong zum ersten Einsatz. „B2-Sonstiges - brennende Gartenhütte“, so lautete die Alarmierung der (fiktiven) Leitstelle. Keine Minute später rollten die Löschfahrzeuge vom Hof. Die brennende Gartenhütte konnte schnell gelöscht werden. Kurze Zeit später wurde eine Ölspur an der Schützenhalle Buschhoven fachgerecht abgestumpft.

Da nach der Rückkehr zur Wache die Zeit schon weit fortgeschritten war, wurde gemeinsam gekocht. Zum Glück blieb in dieser Zeit der Alarmgong ruhig.

In der folgenden Ruhezeit, war es mit dem ruhigen Dienst vorbei. Die Leitstelle alarmierte das Löschfahrzeug zu einem brennenden PKW. Dies stellte sich allerdings als ein Fehlalarm heraus. Keine halbe Stunde später wurde die Jugendfeuerwehr Buschhoven von der Jugendfeuerwehr Miel / Ludendorf (hier wurde am selben Tag ein Berufsfeuerwehrtag durchgeführt) zur Unterstützung zu einem Bauernhofbrand auf den Heidgesweg in Miel nachgefordert. Die vermissten Personen konnten zügig gerettet werden und eine Ausbreitung des Feuers auf die benachbarten Gebäude verhindert werden. Im Anschluss wurde ein Schlangenfund an der Grundschule Buschhoven gemeldet. Die Schlange konnte nach einer längeren Suche gefunden und einem Reptilienexperten zugeführt werden.

Dieser Einsatz war dann auch der Auftakt für einen sehr unruhigen und stressigen Nachmittag, wodurch die Jugendlichen nicht zur Ruhe kamen. Der Fund einer unklaren Chemikalie an der Zufahrt zu RSAG in Lützermiel hatte einen größeren ABC-Einsatz, welcher gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Miel / Ludendorf professionell abgearbeitet wurde, zur Folge. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage, genau während dem Abendessen, sowie ein gemeldeter Waldbrand, welcher sich als eine brennende unbeaufsichtigte Feuertonne handelte und eine Brandsicherheitswache bei einem Feuerwerk beschäftigten die Jugendfeuerwehr in den Abendstunden.

Nach diesen Einsätzen kehrten alle Einsatzkräfte zurück auf die Wache und hatten einen schönen Abend mit den Jugendwarten, Betreuern und einigen Kameraden der aktiven Löschgruppe. Die DVD die bereits dreimal begonnen wurde zu schauen, immer wieder aber von Einsätzen unterbrochen wurde, konnte nun erfolgreich über mehrere Stunden geguckt werden.

Doch dann erklang gegen 1:10Uhr erneut der Alarmgong und riss den „Ein oder Anderen“ aus dem Tiefschlaf. „B1 – Container – brennender Unrat“, so die erste Meldung der Leitstelle. Zum Glück konnte vor Ort eingetroffen, durch die Vornahme von zwei C-Rohren das Feuer sehr schnell gelöscht werden. Nach Rückkehr zur Wache fielen einige Kameraden/innen direkt ins Bett. Andere spielten noch Karten, schauten gemeinsam den Film zu Ende oder diskutierten über den ereignisreichen Tag.

Die Nacht blieb ruhig. Nachdem am Sonntag gegen 8:00Uhr, fast alle wach waren, der eine mehr, der andere weniger, wurde gemeinsam abgebaut und aufgeräumt.

Um 9:32Uhr, Gott sei Dank erst nach dem Frühstück, erklang dann erneut der Alarmgong. Eine Person war beim Fensterputzen aus dem Fenster gefallen und lag nun schwerverletzt auf dem Garagendach. Auch diese Person wurde von den Einsatzkräften der Jugendfeuerwehr Buschhoven gerettet.

Um 10:00Uhr ging dann der 24h Dienst der Jugendlichen zu Ende. 24 anstrengende, erlebnisreiche und spannende Stunden lagen hinter ihnen.

Betreut wurden die acht Jugendlichen in den 24h durch die Jugendwarte der Jugendgruppe Buschhoven, Martin Krüger und Werner Brüssel. Weiterer Dank gilt auch der Betreuerin Sandra Brüssel, sowie Patrick Pützler, beide ebenfalls aktive Mitglieder der Löschgruppe Buschhoven, welche in der Planung maßgeblich beteiligt waren und ohne die dieser Berufsfeuerwehrtag nicht möglich gewesen wäre.

Wer Interesse an der Jugendfeuerwehr hat, kann über die Website der Feuerwehr Swisttal, http://www.feuerwehr-swisttal.de/jugendfeuerwehr/jf_swisttal_allgemein.html,

unter der Rubrik Jugendfeuerwehr, gerne Kontakt mit dem für seinen Ort zuständigen Jugendwart aufnehmen. Jungen und Mädchen, ab einem Alter von 10 Jahren, sind in allen Jugendgruppen herzlich willkommen.

 

bftagjfb2 bftagjfb3 bftagjfb5 bftagjfb6

Die letzten Einsätze

09.12.2017  Tech. Hilfe  in Heimerzheim  
08.12.2017  Sonstiges  in BAB61  
04.12.2017  Tech. Hilfe  in B56  
04.12.2017  Tech. Hilfe  in Odendorf  
01.12.2017  Tech. Hilfe  in Heimerzheim  

Statistik


Unwetter Warnung

Wetterwarnung für Rhein-Sieg-Kreis :
Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
So, 10.Dec. 18:00 bis Mo, 11.Dec. 10:00
Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe gerechnet werden.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 11/12/2017 - 08:18 Uhr